Abszess Behandlung

Startseite/Behandlungen/Abszess Behandlung
Glücklicher Mann nach Behandlungen bei Acne inversa Competence Center

Kleinere Verletzungen oder Entzündungen klingen in der Regel rasch und unkompliziert von selbst ab. Entsteht jedoch, meist durch eine bakterielle Infektion, eine Entzündung in Kombination mit einer Ansammlung von Eiter, kann es zur Abkapselung des Gewebes kommen; eine schmerzhafte Eiterbeule, auch Abszess genannt, entsteht. Versuchen Sie niemals, einen Abszess eigenständig „auszudrücken“, denn nur erfahrene Ärzte sollten eine Abszess Behandlung durchführen!

Ein oberflächlicher Abszess ist häufig mit intensiven Schmerzen verbunden und kann rasch auch zu einer nicht zu unterschätzenden psychischen Belastung führen; gerade wenn die Eiterbeule an einer für andere Personen leicht ersichtlichen Stelle auftritt. Es besteht jedoch kein Grund, unnötig lange an den unangenehmen Beschwerden zu leiden!

Die innovative und sanfte lAight®-Lichttherapie kann gerade bei akuten Abszessen zu einer rasche Schmerzlinderung führen. Das Acne inversa Competence Center, in 1130 Wien gelegen, ist das erste und bisher einzige Zentrum in Wien, das Abszess Behandlungen mittels der äußerst wirksamen und gut verträglichen lAight®-Lichttherapie anbietet. 

Eine Eiterbeule kann jeden treffen und ist kein Grund, sich zu schämen! Freuen Sie sich auf die baldige Verbesserung Ihres Hautbildes und eine deutliche Reduktion der Schmerzen. Zögern Sie nicht, das Acne inversa Competence Center bezüglich einer Abszess Behandlung zu kontaktieren, denn die Terminvereinbarung ist der erste Schritt zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität!

Erfahren Sie nachfolgend, warum und an welchen Körperstellen Abszesse entstehen, welche Beschwerden sie verursachen, wie Eitergeschwüre diagnostiziert werden und wie Abszesse in der Haut oder Unterhaut mittels lAight®-Lichttherapie im Acne inversa Competence Center behandelt werden können.

Was ist ein Abszess?

Die Haut, griechisch derma, lateinisch cutis, ist mit einer Fläche von 1,5 bis 2 m2 das größte Organ des Menschen und schützt uns im unversehrten Zustand vor dem Eindringen von Krankheitserregern wie Bakterien, Viren oder Pilzen. Sie ist, je nach Körperstelle, 1,5 bis 4 mm dick und besteht aus 3 Schichten: Epidermis (Oberhaut), Dermis (Lederhaut, Korium) und Subkutis (Unterhaut, subkutanes Binde- & Fettgewebe).  Sie überträgt Sinnesreize, schützt uns vor Umwelteinflüssen, regelt den Wärmehaushalt und übernimmt wichtige Stoffwechselfunktionen. Doch schon durch einen kleinen Kratzer können Krankheitserreger in den Körper eindringen und sich dort ausbreiten.

Der Abszess, auch Eiterbeule oder Eitergeschwür genannt, wird durch eine Verletzung der Haut und eine darauffolgende, meist bakterielle, Entzündung, hervorgerufen. Kommt es zur Infektion produziert der Körper Eiter, um die Erreger zu bekämpfen. Dies ist eine natürliche Abwehrreaktion unseres Immunsystems.

Eiter, lateinisch pus, griechisch pyon, besteht aus weißen Blutkörperchen (Leukozyten), abgestorbenen Geweberesten, Blut sowie Bakterien und enthält Abwehrzellen, welche der Entzündung entgegenwirken sollen.

Um das umliegende gesunde Gewebe zu schützen, und um eine Ausbreitung der Entzündung zu verhindern, wird die betroffene Stelle durch Einwirken von Enzymen abgekapselt. Ein mit Eiter gefüllter, vom übrigen Gewebe vollständig abgegrenzter Hohlraum ist die Folge; eine Eiterbeule. Ob kleiner Pickel oder groß wie ein Handteller; die unterschiedlichsten Ausmaße sind möglich. Eiterbeulen können in der Haut und Unterhaut oder an inneren Organen entstehen.

Kontakt-Info

Behandlungen

  • sanfte Therapie mit lAight®
  • Schmerzlinderung durch Abszessöffnung
  • sanfte Fistel-Behandlung
  • Verminderung von Entzündungen
  • Verbesserung von Narbengewebe
  • Reduktion von Schüben

Weitere Infos »

  • ambulante & nicht-invasive Therapie (ohne OP)
  • rasche Schmerzlinderung durch Abszessöffnung
  • entzündungshemmende & antibakterielle Behandlung
  • gesteigerte Gewebeneubildung
  • optische Verbesserung von Narbengewebe

Weitere Infos »

  • gerätebasierte Bestrahlung mittels lAight®-Lichttherapie
  • sanfte, nicht-invasive Behandlung ohne OP
  • Reduktion von Entzündungen
  • heilungsfördernd
  • wirkt erneuten Krankheitsschüben entgegen

Weitere Infos »

lAight® ist die erste zugelassene, nicht-invasive, gerätebasierte & ambulante Therapie, bei Acne inversa.

  • wirksame Theraphie gegen Acne inversa
  • Sanfte Abszess Behandlung
  • Linderung von Fisteln
  • für alle HS-Stadien zugelassen
  • ambulante & nicht-invasive Therapie (ohne OP)
  • sanfte, gerätebasierte Lichtbestrahlung
  • physikalische Therapie

Weitere Infos »

Wie entsteht ein Abszess?

Oberflächliche Abszesse entstehen, sobald es zu einer Infektion kleinerer Verletzungen kommt. Häufig werden diese durch Bakterien wie Staphylokokkus aureus und Streptokokken hervorgerufen; etwas seltener durch Escherichia coli (E. coli).

Eiterbeulen in der Unterhaut können sich aufgrund von Fremdkörpereinwirkung bilden, z. B. nach dem Erhalt von Spritzen oder dem Eintreten von Schiefern.

Ein Abszess kann aber auch anders entstehen: z. B. nach chirurgischen Eingriffen oder aber auch ohne klare Ursache.

Die chronisch-entzündliche Hautkrankheit Acne inversa wird, gerade in fortgeschrittenen Stadien, von immer wiederkehrenden Abszessen begleitet. Meist im Bereich der Achseln, Leisten oder in der Genitalregion.

Wodurch kann die Abszess-Entstehung begünstigt werden?

Die Entstehung von Eiterbeulen kann durch eine Abwehrschwäche bzw. eine geschwächte Hautbarriere begünstigt werden. Denn der Säureschutzmantel unserer Haut wird schon durch die häufige Verwendung von Seifen oder Mitteln zur Desinfektion geschwächt. Personen, die unter Atopischer Dermatitis, Diabetes mellitus oder chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (z. B. Morbus Crohn) leiden, sind aufgrund der genetisch bedingten schwachen Schutzschicht der Haut besonders anfällig für Entzündungen bzw. Infektionen.

Auch die chronisch-entzündliche Hautkrankheit Acne inversa wird, gerade in fortgeschrittenen Stadien, häufig von Abszessen oder Fisteln begleitet und begünstigt diese.

Faktoren, die die Entstehung eines Abszesses begünstigen können

  • Rauchen
  • schwaches Immunsystem (Autoimmunkrankheiten)
  • chronische Entzündungen
  • Alkoholismus
  • falsche Ernährung
  • Krankheiten (Diabetes mellitus, Morbus Crohn, Acne inversa)
  • Fremdkörper etc.

Welche Symptome entstehen bei Abszessen?

Eine Eiterbeule auf der Haut bzw. unter der Haut macht sich anfangs oft durch Schmerzen und Druckempfindlichkeit an der betroffenen Stelle bemerkbar. In weiterer Folge können auch typische Beschwerden einer Entzündung, wie z. B. eine Rötung und Schwellung, auftreten. Eiterbeulen können in manchen Fällen auch ähnlich wie ein Pickel aussehen und sich Weiß und/oder Gelb färben. Auch pochende Schmerzen können eintreten. Die Symptome bei Abszessen sind jedoch im Vergleich zu dem viel kleinerem Pickel oder Pustel, wesentlich ausgeprägter und schmerzhafter.

Eiterbeulen an den inneren Organen gehen oft mit Fieber, Glieder- & Kopfschmerzen sowie einem allgemeinen Krankheitsgefühl als auch Abgeschlagenheit einher.

Abszess Diagnose

Oberfläche Abszesse in der Haut bzw. Unterhaut sind meist ohne eine langwierige Diagnose erkennbar, da sie bereits durch einen kurzen Blick bzw. das Abtasten identifiziert werden können. Durch einen Eiterabstrich kann bestimmt werden, welches Bakterium die Entzündung eingeleitet hat.

Eiteransammlungen an inneren Organen sind leider oft schwer zu lokalisieren und können oft nur durch bildgebende Verfahren (Röntgen, Computertomografie, Magnetresonanztomografie etc.), ausfindig gemacht werden.

Wo können Abszesse entstehen?

Meist sind Haut und Unterhaut von Abszessen betroffen, es kann jedoch auch zur Entstehung in inneren Organen kommen. Eiterbeulen können an den unterschiedlichsten Körperstellen auftreten.

Hautabszesse

Während der Pubertät ist Haut durch die hormonelle Umstellung sehr anfällig für Entzündungen durch Bakterien. Ein Pickel oder Pustel entsteht, sobald sich die Pore durch abgesonderten Talg verstopft; man spricht von einer Entzündung rund um die Talgdrüse.

Acne inversa, eine Hautkrankheit, die zu entzündeten Haarwurzeln und Talgdrüsen führt, wird von Abzessen in der Ober- & Unterhaut, begleitet.

Bei Abszessen im Bereich der Haarfollikel wird zwischen Karbunkel und Furunkel unterschieden.

  • Furunkel: Infektion des Haarbalgs und des umliegenden Gewebes
  • Karbunkel: Entzündung nebeneinander liegender Haarfollikel bzw. Furunkel

Abszesse an inneren Organen

Abszesse können, oft infolge unbehandelter Vorerkrankungen, auch an inneren Organen entstehen.

Entsteht eine Eiterbeule in einer bereits vorhandenen Körperhöhle, z. B. in der Gallenblase oder im Brustfell, liegt ein Empyem vor.

Eitergeschwüre können sich an den folgenden Organen bilden.

Hirnabszess

Oft ist eine unbehandelte Entzündung der Zahnwurzel, der Nebenhöhlen oder des Mittelohrs der Auslöser für einen Gehirnabszess. Erreichen die Bakterien das Hirn, kommt es zu einer örtlich begrenzten Entzündung des Gewebes. Gehirnabszesse kommen zwar selten nur vor, können aber rasch sehr ernst werden.

Mögliche Beschwerden

  • Epilepsie
  • Konzentrationsschwäche
  • Gedächtnisschwund
  • Kopfschmerzen
  • Fieber

Diagnose

  • Manget-Resonanz-Tomografie

Lungenabszess

Einem Lungenabszess geht meist eine Entzündung der Lunge oder ein Lungentumor voraus. Der Lungenabszess ist eine Sonderform der Lungenentzündung: Kommt es während des Krankheitsverlaufs zu einem Absterben bzw. Zerfallen des Lungengewebes, kann dies zu einer Eiteransammlung führen. Eine weitere mögliche Ursache: Unabsichtliches Einatmen von Gegenständen, auch Fremdkörperaspiration genannt.

Mögliche Symptome

  • selten akute Beschwerden
  • Gewichtsverlust
  • Abgeschlagenheit
  • Fieber
  • Husten
  • Nachtschweiß

Diagnose

  • abtasten, -klopfen, -hören
  • Röntgen
  • Ultraschall
  • Computertomographie

Leberabszess

Ein Leberabszess entsteht meist aufgrund einer Besiedlung durch Bakterien, Parasiten, Pilze oder Amöben – z. B. nach dem Urlaub in einem tropischen Gebiet.

Mögliche Symptome

  • selten akute Beschwerden
  • Gewichtsverlust
  • Abgeschlagenheit
  • Fieber
  • Oberbauchschmerzen rechts

Diagnose

  • Ultraschall

Subphrenischer Abszess im Bauchraum/Zwerchfell

Aus pathologischer Sicht ist der subphrenische Abszess kein Abszess; denn es handelt sich um ein abgekapseltes Epyeme (Eiteransammlungen in Körperhöhle/Hohlorgan) im Bereich der Bauchhöhle. Abszesse im Bauchraum bzw. unter dem Zwerchfell sind am häufigsten verbreitet und entstehen oft infolge von Magengeschwüren oder von chirurgischen Eingriffen, durch das Eindringen von Bakterien.

Mögliche Symptome

  • Fieber
  • Abgeschlagenheit
  • Bauchschmerzen

Diagnose

  • Röntgen
  • Ultraschall
  • Computertomographie

Darmabszess

Einem Darmabszess liegen häufig Bauchraumentzündungen oder unvorhergesehene postoperative Schwierigkeiten zugrunde. Abszesse im Darmbereich können in seltenen Fällen auch durch das Verschlucken von Fremdkörper entstehen.

Mögliche Symptome

  • Krankheitsgefühl
  • Fieber
  • Bauchschmerzen

Diagnose

  • Ultraschall
  • Computertomographie
  • Manget-Resonanz-Tomografie

Analabszess

Ein Analabszess entsteht durch die Besiedlung von Darmkeimen bzw. Hautkeimen. Es kommt zu einer eitrigen Entzündung der Proktodealdrüsen um den Anus.

Mögliche Symptome

  • Fieber
  • Rötung
  • Schwellung
  • Schmerzen bei der Darmentleerung

Diagnose

  • Blick- bzw. Tastdiagnose
  • Mastdarmspiegelung (Rektoskopie)

Sanfte Abszess Behandlung mit lAight®-Lichttherapie

Auch wenn die Verlockung groß ist; versuchen Sie niemals, einen Abszess eigenständig „auszudrücken“! Denn es besteht die Gefahr, dass die Abszesskapsel zerreißt, was wiederum zu einer Fistel führen kann. Dadurch könnten die gefährlichen Krankheitserreger in die Blutbahn transportiert werden; eine lebensgefährliche Blutvergiftung könnte die Folge sein!

Eine Eiterbeule kann aus verschiedenen Gründen entstehen: infolge der chronisch-entzündlichen Acne inversa, aufgrund von Fremdkörpereinwirkung (Spritze, eingezogener Schiefer) oder aber auch ohne klare Ursache bzw. nach chirurgischen Eingriffen. Die innovative und sanfte lAight®-Lichttherapie kann gerade bei akuten Abszessen zu einer rasche Schmerzlinderung führen. Die oberflächliche Bestrahlung mittels lAight®-Gerät führt zur Abszsessöffnung, wodurch der Eiter ungestört abließen kann. Dank der entzündungshemmenden Wirkung wird gleichzeitig einer Neuentstehung vorgebeugt. Das lAight®-Gerät wurde von der aus Deutschland stammenden Firma LENICURA entwickelt und ist für alle Stadien der Acne inversa zugelassen.

Das Acne inversa Competence Center ist die erste und bisher einzige Anlaufstelle in Wien, die Abszess Behandlungen mittels lAight®-Therapie anbietet. Die erfahrenen und einfühlsamen Ärztinnen und Ärzte wählen, gemeinsam mit Ihnen, einen individuell auf Ihre Bedürfnisse angepassten Therapieplan aus und beantworten gerne all Ihre Fragen rund um die Behandlung.

Eine Eiterbeule kann jeden treffen und ist kein Grund, sich zu schämen! Freuen Sie sich auf eine baldige Verbesserung Ihres Hautbildes und eine deutliche Reduktion der Schmerzen. Zögern Sie nicht, uns bezüglich der Abszess Behandlung zu kontaktieren, denn eine Terminvereinbarung ist der erste Schritt zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität!

Positive Effekte der lAight®-Lichttherapie

  • wirkt antibakteriell, entzündungshemmend & durchblutungsfördernd
  • regt natürliche Heilungsprozesse und die Gewebeneubildung an
  • Reduktion von Talgproduktion & Verminderung der Haarfollikel-Verhornungsstörung (auschlaggebend für Acne inversa )
  • regenerative Prozesse der Neubildung von gesundem Gewebe werden angeregt
  • optische Verbesserung bereits vorhandener Narbenstrukturen
  • gesteigerte Gewebeneubildung (durch erhöhte Kollagenproduktion & Zellaktivität im Bindegewebe)
  • wirkt erneuten Schüben vorbeugend entgegen

Mehr über die  lAight®-Therapie erfahren »

lAight®-Therapie Behandlungsablauf

Vor der Behandlung findet eine Erstbesprechung mit einem erfahrenen Facharzt statt, in der die Krankheitsgeschichte geklärt und die Situation durch eine Untersuchung eingeschätzt wird.

Die Erstbesprechung findet ohne Zeit- oder Termindruck in einem für Sie angenehmen Rahmen statt. Neben der Abklärung möglicher Risiken und Kontraindikationen informieren wir Sie während des Gespräches über den Ablauf der Therapie und finden gemeinsam eine bestmögliche Versorgung.

Danach haben Sie die Möglichkeit, Termine im Abstand von 14 Tagen zu vereinbaren, um die betroffenen Areale mittels lAight®-Bestrahlung behandeln zu lassen.

Wie viele Sitzungen notwendig sind, ist von der Ausgangslage und vom Heilungsprozess nach den ersten Behandlungen abhängig. Sprechen die behandelten Hautareale gut auf die Therapie an, können die Abstände zwischen den einzelnen Sitzungen verlängert werden (meist auf 4 bis 8 Wochen).

Kosten der lAight®-Therapie

Die Kosten der lAight®-Therapie werden leider noch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Der individuelle Preis richtet sich nach der Anzahl der zu behandelnden Areale. Für die Bestrahlung von einem Behandlungsfeld fallen beispielsweise € 50,- an.

Die Abrechnung der Therapiekosten erfolgt zurzeit noch direkt mit dem Patienten. Sie haben die Möglichkeit, einen Antrag auf Kostenübernahme bei ihrer Gebietskrankenkasse einzureichen. Nachfolgend ein kurzer Auszug der Preisliste.

lAight®-Therapie Kosten
lAight®-Therapie, 1 Behandlungsfeld 50,00 €
lAight®-Therapie, 2 Behandlungsfelder 62,50 €
lAight®-Therapie, 3 Behandlungsfelder 75,00 €

Tarife gültig ab 01. Jänner 2018. Änderungen vorbehalten.

Gesamte Preisliste ansehen » 

Abszess Beschwerden minimieren

Allen Betroffenen können die folgenden Maßnahmen empfohlen werden, um die Beschwerden zu minimieren und die Lebensqualität bzw. das Wohlbefinden zu steigern.

  • gesunde Ernährung
  • Gewichtsreduktion auf Normalgewicht
  • Rauchen beenden
  • betroffene Areale nicht rasieren
  • enganliegende Kleidung vermeiden
  • starkes Schwitzen vermeiden
  • psychologische Hilfe in Anspruch nehmen
  • generell auf Körperhygiene achten

Gegen äußerliche Beschwerden, wie z. B. den Austritt von übel riechendem Sekret, helfen lokal desinfizierende, antibakterielle bzw. antiseptische Waschlotionen, Cremes oder Tinkturen. Antibiotika können von innen aus unterstützend wirken.